Willkommen

Liebe Old/Youngtimer- und Schwedenfans,

Nach der Volvo- und Saab-Ausstellung in Unterseen bei Interlaken freuten wir uns auf das OSMT (Oldtimer-Sonntagmorgen-Treffen) vom 1. August… das jedoch wegen abermaliger Bundesauflagen auf den 12. September 2021 verschoben wurde!
Zeit und Ort: Sonntagmorgen, 12.9. von ca. 9-14 Uhr, in den Zuger Stierenstallungen. Weitere Infos unter Termine.

In eigener Sache:
Das geplante SVM 2021 kann aufgrund der unsicheren epidemiologischen Entwicklung, mangels Sponsoren und durch das nicht tragbare, finanzielle Risiko nicht durchgeführt werden.

Das nächste Swiss Volvo Meeting findet am 26./27. August 2023 statt.

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Rückschau

Grosse Volvo- und Saab-Ausstellung in Unterseen

Am 6. Juni – dem Schwedischen Nationalfeiertag  und gleichzeitig „Motorhistoriska Dagen“ – konnten wir 2021 auf dem Stadthausplatz in Unterseen bei Interlaken eine Premiere feiern: Die erste Schweizer Volvo- und Saab-Schau mit nahezu vollständiger Modellpalette!

70 eingeladene Old- und Youngtimer warteten an diesem tollen Sonntag vor historischer Kulisse auf. Die prächtige Szenerie zog zahlreiche Besucherinnen und Besucher an und schlug sich in einem schönen Medienecho nieder:


Unser Ziel, dem Publikum die komplette Modell-Palette beider Marken zwischen 1950 und 2000 zu zeigen, konnten wir dank zahlreicher Helferinnen und Helfern, Sponsoren, lokaler Behörden und vor allem Teilnehmenden voll erreichen. Hier geht’s zur Bildergalerie Unterseen.

15. SVM, Seelisberg UR

Das Swiss Volvo Meeting (SVM) findet seit 1992 statt und gehört neben VROM (Schweden) und Volvodrive (Niederlande) und zu den grössten Volvo-Treffen. Das 15. SVM fand am 24. und 25. August 2019 auf dem Fahrsicherheits-Gelände von Event Seelisberg statt. Schaut euch die tollen Erinnerungen an!
Weitere Fotos gibt’s auf Facebook & Instagram unter dem Tag #swissvolvomeeting2019!

Die IG Swiss Volvo ist auch zwischen den Swiss Volvo Meetings aktiv. Wir veranstalten Anlässe und besuchen Treffen und Messen. Hier geht’s zu den nächsten Terminen. Unter Fotos & Stories könnt ihr vergangene Anlässe Revue passieren lassen.
text

Mai 2019: SVM @ Motorworld Classics Bodensee

Friedrichshafen stand heuer mit nasskalten 10 Grad im Zeichen der Eisheiligen, ganz im Gegensatz zur Messe-Ausgabe 2018. Das Plus an Platz – durch weniger Tagesbesucher – liess die vielen speziellen, historischen Automobile, Zwei-, Dreiräder und Flugzeuge noch besser zur Geltung kommen. Und erst die Show-Rennen! Hier geht’s zur Fotogalerie.

text

9. IVM in LeMans, Aug./Sept. 2018

text

14. SVM, 2017

2017 konnten wir in Altishofen LU unter der Schirmherrschaft der Schwedischen Botschaft den 90. Geburtstag von VOLVO feiern. Hier geht’s zur FOTOGALERIE 14. SVM. Auch auf der SVM Facebook Site gibt es zahlreiche Erinnerungen zu sehen.
SVM 2017, Altishofen
Zusammen mit den Autotransportern unseres Veranstaltungspartners Galliker Transporte kamen in Altishofen über 1000 Volvos zusammen.
SVM 2017, Altishofen

13. SVM, 2015


In der Kanderarena in Mülenen BE trafen sich im August 2015 rund 700 Teilnehmer, die nicht nur am mobilen Kulturgut aus Schweden Gefallen fanden. Beim Nachtessen auf dem Niesen und während der Ausfahrt zur Bütschelegg zeigten sich die Schweizer Alpen wieder mal von ihrer schönsten Seite. An der geballten Blech- und Bergpracht hätten die vor rund 50 Jahren verschiedenen Volvo-Gründer Assar Gabrielson und Gustav Larson bestimmt ihre Freude gehabt. Was wäre wohl ihre Reaktion auf die weitere Firmen- und Modellentwicklung gewesen? Eine Spekulation dazu lest ihr in derReportage zum SVM 2015.


Die IG Swiss Volvo ist Mitglied im Dachverband Swiss Historic Vehicle Federation.

* umwelterfreulich (Adjektiv, Kofferwort, erstmals 2019 bei SwissVolvoMeeting.ch erwähnt)

Obwohl nicht ganz so umweltschonend wie heutige Autos, erfreuen Oldtimer die Umwelt doch umso mehr, weil sie…
– den unvergleichlichen Charme der Nostalgie greifbar machen
– nicht perfekte aber stilvolle „Ortsveränderer“ sind
– meistens nur wenige tausend Kilometer im Jahr aber mit viel Liebe gefahren werden
– zur Entschleunigung und Vielfalt des Strassenverkehrs beitragen (ja, manche sorgen auch für Kolonnen)
– noch richtige Autos sind („echli stinke muess es!“) und auch so tönen
– Generationen, Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen zusammenbringen
– viel ‚Grauenergie‘ beinhalten, die man bei Verschrottung wieder für den Bau eines neuen Autos aufwenden müsste
– zeigen, dass es keine Zukunft ohne Herkunft gibt.