Markt

Seltener Volvo 360 GLT Special 25 sucht neues Zuhause

Dieser Volvo 360 GLT „Spezial 25“ wurde unlängst in einer Volvo-Garage eingetauscht. Das schmucke Modell stammt aus einer Jubiläums-Sonderserie von 1985, als die Automobiles Volvo SA in Lyss ihr 25-jähriges Bestehen feierte.
Inzwischen gilt dieser 360 GLT mit dem leistungsstarken 2.0-Liter-Volvo-Einspritzer (B19E) als praktisch „ausgestorben“ auf Schweizer Strassen – nur schon daher ist er erhaltenswert.

Im August 1982 erschien der Volvo 360 als Spitzenmodell der 300er-Serie – eine weiterentwickelte Version des 343/345 DLS/GLS. Er erhielt die gleiche neue Innenausstattung wie die Serie 340. Die Bezeichnung entspricht dabei nicht im strengen Sinne der damals von Volvo verwendeten Nomenklatur, bei der die „6“ an der zweiten Stelle der Modellbezeichnung sonst für einen Sechszylindermotor stand. Deutlich wurde hierdurch aber, dass diese Modelle die großen Zweiliter-Volvo-Motoren hatten sowie die dazugehörige geänderte Karosserie. Sie waren besser ausgestattet als die 340-Modelle. So zählten Fünfganggetriebe, Drehzahlmesser und getönte Scheiben immer zum Serienumfang.

Sportlich orientierte Interessenten wurden mit dem neuen Modell 360 GLT („Grand Luxe Touring“) bedient. Es erhielt einen überarbeiteten Zweiliter-Motor mit Bosch LE-Jetronic (B19E) und 115 PS (85 kW) und das neue Fünfganggetriebe M47R, eine kurze Endübersetzung und ein Fahrwerk mit Gasdruckstossdämpfern und etwas tiefer gelegter Karosserie. Der 360 GLT beschleunigte in 10,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und lief 185 km/h schnell. Kennzeichnend war das ausgezeichnete Handling.  (Quelle: Wikipedia.de)

Der Zustand des hier abgebildeten Fahrzeuges ist grundsätzlich gar nicht schlecht. Auf der linken Fahrzeugseite hat es leider eine Schramme. Der Wagen ist aber komplett, hat zirka 175000 km auf dem Tacho und relativ wenig Rost. Die quadratischen Zusatzscheinwerfer sind Volvo Original aus dem Zubehörprogramm der Serie 300 und heute ebenso rar wie dieser kleine Volvo selbst.

Wer Interesse daran hat, meldet sich am besten gleich heute bei Reto Grimm (052 / 354 11 40) oder Stephan Würsten (079 / 644 12 49).
(publiziert: 20.6.18)